Die häufigsten Argumente der Klimaskeptiker

Auf Skeptical Science ist eine Liste der häufigsten Argumente aufgeführt, welche die Klimaskeptiker verwenden, um die z.B. im vierten IPCC Bericht veröffentlichten Aussagen anzuzweifeln.

Folgend die zehn häufigsten Argumente:

  • Die Sonne ist schuld
  • Das Klima hat sich auch schon früher verändert
  • Es gibt keinen Konsens
  • Die Messungen der Oberflächentemperatur sind unzuverlässig
  • Klimamodelle sind unzuverlässig
  • Al Gore hats nicht begriffen
  • In den 70er Jahren wurde eine Eiszeit vorhergesagt
  • CO2 läuft der Temperatur nach, hat also keinen Einfluss auf die Temperatur
  • Der Mars erwärmt sich auch
  • Der Klimawandel ist gut

Und so weiter!

Diese Argumente sind alle mehr oder weniger falsch. In einigen verbirgt sich ein Körnchen Wahrheit, viele beruhen aber ganz einfach auf Missverständnissen oder Unwissenheit. Zu jedem der mittlerweile 47 Punkte gibt es eine ausführliche Erklärung.

Published on 2008-01-11 in Climate, Politik
Subscribe to the Newsletter or the RSS feed if you want to be kept up to date.

© 2005 - 2017 Matthias Kestenholz